Playlist mit Mixed Styles





Milliarden-Deal - UPS kauft niederländischen Paketdienst TNT




Der niederländische Paketdienst TNT Express wird vom US-Konkurrenten UPS (United Parcel Service) übernommen. Durch die Erhöhung des Kaufangebotes durch UPS auf 9,50 Euro pro Aktie, geht der Deal nun für rund 5,16 Milliarden Euro über die Bühne. Dies wurde von beiden Unternehmen am Morgen mitgeteilt. Wie TNT und UPS erklärten, schaffe der Zusammenschluss einen Weltmarktführer für Logistik mit einem jährlichen Umsatz von mehr als 45 Milliarden Euro.

Durch die Übernahme wird UPS nun zur ernsten Konkurrenz für die DHL. Diese ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Post und war bisher der größte, europäische Anbieter für Paketdienste. Die Deutsche Post wartet nun auf eine Untersuchung des Deals durch eine EU-Kommission. „Wir gehen davon aus, dass es eine vertiefte Prüfung durch die EU geben wird“, teilte ein Post-Sprecher mit. Durch die Fusion stärkt UPS seine Marktmacht in einer Branche, in der es nur wenige große Teilnehmer gibt. Weltweit beschäftigt UPS mehr als 400.000 Menschen. TNT hingegen unterhält gerade mal 82.000 Angestellte und ist in 200 Staaten weltweit aktiv. Das Unternehmen entstand 2011 durch die Aufspaltung der niederländischen Post in einen Brief- und einen Paketdienst. UPS hatte bereits im Februar erfolglos versucht das Unternehmen für etwa 4,9 Milliarden Euro zu kaufen. Dies hatte die TNT-Führungsspitze damals abgelehnt. Seitdem wurde zwischen den Unternehmen verhandelt.


tagesschau.de  
Bildmaterial: Maya Hitij / dapd Grafik: trekki001
Am 19.03.2012 um 12:00 Uhr von trekki001


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #10   Freaky 20.03.2012 13:15   
@9

wenn du wüsstest wieviele Pakete am Tag von einem einzigen Zusteller zugestellt und abgeholt werden müssen, würdest du nicht so vorverurteilen


  #9   Maddin219 19.03.2012 21:34   
Bin ich froh, dass DHL zu mir liefert und nicht UPS. Die müssen ja, während sie liefern, noch nach dem Weg fragen ^^
DHL ist einfach das beste
  #8   PLK 19.03.2012 20:56   
Geld Geld Geld regiert die Welt... :D
  #7   trekki001 19.03.2012 20:08   
@ 6: ich fand DHL immer sehr zuverlässig.
  #6   IgorGlock 19.03.2012 19:28   
Alle sind gut... aber mit DHL dauert's halt länger.
  #5   Scub4r 19.03.2012 17:55   
@2 selbes mit DHL
  #4   BASSFACE 19.03.2012 15:58   
UPS und DHL <3
Hermes ist für en Arsch da kommen immer so Assipaketboten die nicht richtig Deutsch können. Amazon verschickt halt auch mit Hermes :(
  #3   Takeshi 19.03.2012 14:17   
Dass DHL zuverlässiger ist, das stimmt, hab nichts anderes behauptet, aber der Preis ist bei Hermes zum Beispiel niedriger, was kleine Pakete angeht. Bei großen ist DHL sogar manchmal günstiger.
Dass Hermes längere Lieferzeiten hat, dürfte daran liegen, dass die einfach nicht die Masse an Sendungen haben und daher mehr sammeln müssen.
Was ich an Hermes gut finde, ist, dass die älteren Menschen einstellen. Das ist zumindest meine Erfahrung an verschiedenen Orten bisher.

Wegen den Problemen mit der Zustellung: Das liegt an den Fahrern. Andere haben genau das Problem mit DHL und sind super zufrieden mit Hermes. Bei anderen ist das genau umgekehrt. Kommt immer drauf an, wo man gerade wohnt.
  #2   Forever 19.03.2012 12:55   
Preise bei DHL am teuersten oO.. Das kann ich so garnicht stehen lassen.

Es stimmt zwar das andere Paketdienstleister gerade bei größeren Paketen günstiger sind als DHL. Allerdings benötigen Hermes , DPD und Co meist 3-4 Tage für ein Packet.
DHL schaft das meist und < 24 Stunden.

Ich bin gerne bereit den Aufpreis für die Geschwindigkeit zu bezahlen. Zumal nun schon mehrmals vorgekommen ist das DPD/Hermes und Co das Packet nicht zugestellt hat obwohl jmd zuhause war. und hat einfach eine Benachrichtigung in den Briefkasten geworfen.


B2T: Finde ich persönlich gut. Da UPS international super schnell ist. (Die meisten Pakete aus China / USA sind nach 3-4 Tagen da !). Wie schnell DHL international ist kann ich nicht sagen. Da die meistne China shops kein DHL im angebot haben
  #1   Takeshi 19.03.2012 12:39   
Hat Vor- und Nachteile. Einerseits find ich es nicht gut, wenn Europäische Unternehmen in Europa amerikanischen Unternehmen unterliegen. Schade für die Niederlande find ich das auf jeden Fall.
Andererseits erhöht das den Druck auf DHL die Preise zu senken, denn die sind ja, würde ich sagen, noch am teuersten hier. Aber das wird letztendlich dann auch wieder mit Personalabbau oder Lohnkürzungen einher gehen, auch nicht grad gut.




Bookmarks








Rendertime: 0.04062 sec
powered by rarecore.eu