Fabse mit "Chase The Bass" (House/Elektro)





Erster Großangriff auf Apple-Rechner

 


 
Zurzeit verbreitet sich ein schon länger bekannter Trojaner, der es speziell auf, die bisher als sicher geltenden, Mac-Rechner abgesehen hat. Laut Experten sollen sich zum jetzigen Zeitpunkt schon über 600.000 Mac OS X betriebene Geräte infiziert haben.
 
 
Der Flashback-Trojaner an sich ist schon länger bekannt, jedoch konnte er sich in der Vergangenheit, aufgrund fehlender Sicheitslücken, schlecht verbreiten. 
"Trojaner BackDoor.Flaschback.39" hat ein neues Schlupfloch in der Programmiersprache Java gefunden, über das er sich einspielen kann. Nach der Installation der Schadsoftware können Kriminelle jene Macs fernsteuern beziehungsweise in ein Botnetz integrieren, um unter anderem ebenfalls Schadsoftare zu verbreiten.
 
Der Einstieg auf die Apple-Plattform gelingt dem "Ungeziefer", in dem es versucht, den Nutzer dazu zu bewegen, manipulierte Software von Phishing-Seiten herunterzuladen und diese dann zu installieren.
Bei dieser Software handelt es sich um einen vermeindlichen Flash-Player, der zum Beispiel auf diversen Videoportalen oder Flash-Games benötigt wird. 
Während der Installation fragt der Trojaner sogar nach dem Admin-Passwort, versucht er die Installation aber sogar bei Ablehnung durchzuführen.  
 
Grippeartig hat sich der heimtückische Schädling verbreitet. Vor allem Großbritannien, die USA und Kanada sind von dem Virus betroffen. In Deutschland sind angeblich nur 0,4 Prozent aller Mac OS X-Rechner betroffen. Apple hat bereits reagiert und ein Update bereitgestellt, von dem empfolen wird es umgehend zu installieren, um die Lücke zu schließen.
 


n24.de  
Bildmaterial: Michael Gottschalk / dapd.de Grafik: BeEaTzZ
Am 05.04.2012 um 22:00 Uhr von BeEaTzZ


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

Seiten (2): [1] 2
HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #24   Beattune 09.04.2012 12:37   
Einfach nur krass wie manche jede Chance nutzen um gegen Apple zu bashen. Das ist einfach nur Kindergarten und nicht mehr! Ouh ich hab einen Apple... Bah Apple ist scheiße....

Mein Gott ist es denn so schwer mal tolerant zu sein und beides zu akzeptieren? Es ist einfach mal so dass beides seine Berechtigung hat da zu sein

Dass ein Macbook, iPad, iMac, iPhone zum Statussymbol wird hat sich Apple auch nicht ausgesucht es wurde von uns zum Statussymbol gemacht! Apple entwickelt seine Produkte nicht für irgendwelche Kiddies mit zuviel Geld die dann sagen "Oh ich habe einen Mac ich bin was besseres" sondern für Grafiker, Produzenten (für Musik sowie Filme)! Und das iPad zielt ganz Glas klar auf Business Leute ab, denn diese brauchten ein schnelles Tablet mit stabielen OS und guter Akkulaufzeit.

Also Leute kommt mal aus euren Keller und lernt mal bestimmte Sachen zu akzeptieren.

Und das sage ich als Apple und WINDOWS besitzer.
  #23   bangboy87 08.04.2012 16:56   
@#20 deswegen werden neue Versionen von Viren/Trojanern (z.B. GEMA, etc.) auch sofort von allen erkannt? Ich bitte Dich...teste es doch mal selber aus dann weißt Du wie gut Deine erwähnte Verhaltensforschung oder auch Heuristiken in der Praxis schon funktioniert. Das Meiste läuft (noch) über Signaturenabgleiche und wenn ein Virus/Trojaner noch nicht gemeldet ist, dann wird er in den meisten Fällen auch nicht erkannt. Wenn er sich natürlich bekanntermaßen auffällig verhält dann kann so eine Verhaltensforschung funktionieren. Sandboxen z.B. (die Auto-Sandbox von avast ist ein gutes Beispiel) sind auch eine schöne Methode...aber hier sind besonders die User die vorm PC sitzen die Schwachstelle. Sogar der oben genannte GEMA-Trojaner, obwohl schon Vorgängerversionen bekannt sind, dauert immer noch relativ lange bis die neusten Scanner anschlagen. Zu den Tests kann ich nichts sagen. Ich teste lieber selber...
  #22   BeEaTzZ 08.04.2012 14:17   
Ein Klassiker ist auch "bitte geben sie ihre Kreditkartennummer an um zu bestätigen das sie 18 Jahre alt sind " ^^
  #21   Xprem 08.04.2012 11:02   
Wer so etwas runterlädt ist selber Schuld :D. Besonders dann wenn man sein Passwort angeben soll, sollte man eig. merken das da etwas nicht stimmt. ;)

  #20   Takeshi 08.04.2012 00:53   
@#19 bangboy87: Völlig falsch. Es ist lange her, dass Virenscanner nur in ihre Datenbank nach irgendwelchen Signaturen geguckt haben. Heute wird vorallem Verhaltenserkennung eingesetzt und Antivirensoftware wird deshalb auch drauf getestet, wie viele unbekannte Schädlinge die erkennen - zumindest bei vernünftigen Tests. Weiß nicht, wie das zum Beispiel in der Computer Bild ist ...
  #19   bangboy87 08.04.2012 00:29   
@#17:
Virenscanner machen nur bei bekannten Viren Sinn. Bei unbekannten neuen Viren/Trojanern wie diesem hier hilft auch kein Virenscanner. Dazu gibt es in der Theoretischen Informatik sogar nen Satz (Satz von Rice), der sagt in etwa, dass ein Programm nicht selber entscheiden kann ob ein anderes Programm gut oder böse ist. Da hilft nur sein Gehirn zu benutzen. In der Vergangenheit war es so, dass MS die Massen an Usern hatte die ihr Gehirn gerne mal aus lassen...da aber immer mehr Leute nen Mac zum protzen haben wollen, steigt auch da die Zahl der "Dummen". War also nur eine Frage der Zeit bis sowas kommt...
  #18   Erich 08.04.2012 00:24   
es ist ein virus der sich so verbreitet also ... du gehst auf eine seite, dann kommt ne anfrage von java ob es geupdatet werden soll, wenn man auf ja klick oder auf nein is egal, wird der virus draufgeladen und mit man kann den nur schlecht runterbekommen, da man spezielle programme dafür brauch. um dagegen zu wirken muss man wenn das fenster komt EGAL was man gerade offen hat den strom ziehen und bei notebooks den aku rausnehmen... einfach das das gerät kein strom mehr hat nicht mehr lange und solche vieren verbreiten sich auf smartphones über einen ähnlichen weg.
und wenn möglich CCleaner auf den pc installieren da sich viele vieren in den temporeren ordner verstecken und nach einen oder 2 monaten aktivieren und den pc versäuchen
  #17   Lemmy1003 07.04.2012 10:43   
Tja damit ist mal wider bewisen das ein Antiviren programm auch auf nem Mac sin macht und vieren,Trojaner usw. nicht nur ein Problem von Windows ist.
  #16   SoundHunter 06.04.2012 18:25   
I like :D
Da tun mir die ach so tollen Mac User mit ihrem Statussymbol aber leid, ooooh. Selber Schuld, ich mein es war klar das sowas kommen wird, aber da die meisten Leute so nen Teil eh nur haben, weils halt Apple is und als Statussymbol zählt inzwischen, wünsch ich den Hackern bzw. Programmierern des Trojaners viel Spaß mit den ganzen Macs.
Mal schauen was als nächstes kommt.
  #15   coi 06.04.2012 07:12   
Das ist Kein Virus .. das ne app XD
  #14   BeEaTzZ 06.04.2012 01:23   
@13:
As I said above.
Ich habe bereits oben erwähnt das Apple schon einen Patch veröffetnlicht hat.
Lesen heißt das Zauberwort !

Warum nur Mac Books ab dem Jahr 2011, nicht mehr davon betroffen sein sollen geht mir jetzt nicht eine, da ja alle mit dem gleichen Mac OS laufen.
  #13   KaneCabal 06.04.2012 00:55   
Guten Abend,

Apple hat bereits die Sicherheitslücke gepatched. Apple Macbooks des Jahres 2011 und höher dürften von diesem Virus nicht betroffen sein. Die einfachste Methode um zu überprüfen ob ihr den Virus habt ist auf die folgende Webseite zu gehen:

http://tinyurl.com/72w8oy8

Grüße
KaneCabal
  #12   Takeshi 06.04.2012 00:39   
@#10 BeEaTzZ: Klar, Linux und Mac OS (was ja aus UNIX stammt) sind da schon etwas besser aufgebaut, aber trotzdem haben die genau so Lücken, die aber wie gesagt kaum einer ausnutzt, da es sich nicht lohnt.
Und ja, die Lücke ist in Java, aber Apple konnte die Lücke ja scheinbar durch Patchen des OS schließen, also wird das OS da eine Mitschuld haben. Außerdem ist ja keine Erwähnung davon, dass die Lücke auch unter Windows und Linux vorhanden ist, scheint also Mac spezifisch zu sein.

Ich kenn übrigens Linux, arbeite damit gelegentlich. Microsoft hat das bei Windows 7 ja schon etwas geändert mit UAC, so dass da auch das Passwort abgefragt wird. Allerdings ist die Lösung eher bescheiden, da manches Trotz Adminrechten nicht zu gehen scheint und manches geht auch ohne Passwort, während man bei Linux ja echt alles als Root machen kann, wenn man denn unbedingt will.
Aber ich bin eh der Meinung, Microsoft sollte das Windows komplett über Bord schmeißen und neu anfangen, ohne auf irgendwelche Altlasten Rücksicht zu nehmen. Sonst wird das nie was. Aber ich schweife ab.
  #11   robs 06.04.2012 00:25   
@.. deiner aussage mit dem schwänzelurscgeb .. ...ohne mich ^
  #10   BeEaTzZ 05.04.2012 23:12   
@9:
Linux ist vom Aufbau her schon sicher, ebenso wie Mac. Die Lücke liegt in der Programmiersprache Java und nicht im OS selbst.
In Linux bekommt jedes Programm erst nach der Eingabe des Passworts Administrator-Rechte und läuft sonst immer nur eingeschränkt.
Wenn jemand in Windows als Administrator arbeitet dann bekommt ein Schädling ohne Nachfragen zu müssen Administrator-Rechte und kann tun was er/es will.

Mit zweiterem hast du eindeutig recht.
  #9   Takeshi 05.04.2012 23:04   
Linux und Mac OS sind auch nicht so viel sicherer als Windows. Es gibt nur deshalb kaum Schädlinge, weil sich die Entwicklung solcher nicht lohnt. Wozu einen Virus für ein paar Mac Rechner entwickeln, wenn ich mit gleichem Aufwand 10x so viele Windows Rechner infizieren kann? Um so verbreiteter Mac OS wird, desto mehr Schädlinge wird es geben.
Bei Browsern ist es ähnlich. Als Firefox kaum verbreitet war, war der IE das Angriffsziel Nummer 1. Das hat sich mit der Zeit verändert, seit Firefox mehr genutzt wurde.
  #8   Rafael 05.04.2012 23:01   
Das einzige was Apple kann(oder auch nur so halb:D) sond Gagets;)
  #7   Rafael 05.04.2012 23:00   
Und ich habe schon X Leute gehört die gesagt haben, Apple kann keinen Virus sammeln. Ist doch auch nur ein PC! Kann genau gleich wie ein Windows PC Viren bekommen?! einfach schwachsinnig:D naja geschiet denen recht, die von apple Mac schwärmen und auch so viel Geld für so ein lames teil auszugeben!!!
  #6   BASSFACE 05.04.2012 22:49   
die eingebildeten Apple Säcke bekommen eins drauf :P
  #5   IgorGlock 05.04.2012 22:40   
geschied' den Müll recht.
Seiten (2): [1] 2




Bookmarks








Rendertime: 0.03576 sec
powered by rarecore.eu