Playlist mit Mixed Styles





Martin Garrix veröffentlicht unter dem Pseudonym Ytram gemeinsam mit Elderbrook die Single „Fire“



Martin Garrix war im letzten Jahr die unangefochtene Nummer 1 der Top DJs und in diesem Jahr hat sich der niederländische DJ wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Mit seiner neuen Veröffentlichung zeigt er sein Talent in einem weiteren House-Sub-Genre. Unter seinem Pseudonym Ytram veröffentlicht er gemeinsam mit Elderbrook die Single „Fire“. Das Pseudonym Ytram dient bei Martin Garrix vor allem dazu, um Deep-&Bass-House Tracks zu veröffentlichen und die neue Single wird durch die Vocals von Elderbrook veredelt.
 
Die Geschichte nahm ihren Lauf, als der niederländische DJ- und Producer Martin Garrix im Juli 2017 seinem illustren Portfolio an Projekten und Pseudonymen eine weitere hochinteressante Komponente hinzufügte: mit einem Auftritt beim „Tomorrowland“-Festival feierte er unter dem Namen Ytram ein umjubeltes Live-Debüt. Der Plan: neben GRX (Big-Room) und Area21 (Future-Bass, Hip-Hop) sollte Ytram (= „Marty” rückwärts) zukünftig als Alias für Produktionen und Veröffentlichungen in den Genres Deep- und Bass-House dienen. Bis zum ersten offiziellen Ytram-Release gingen jedoch drei Jahre ins Land: „Make You Mine“ von Bleu Clair & Ytram - Make You Mine (feat. RA) erschien im Juli 2020 auf Garrix‘ Label STMPD RCRDS. Mit „Fire“ legt der 24-Jährige nun die offizielle Follow-Up-Single vor, die in Zusammenarbeit mit seinem Londoner Kollegen Elderbrook entstand.
 
Seine Premiere feierte der Track vor über einem Monat, als Martin Garrix mit seiner Mainstage-Performance die virtuelle Ausgabe des „Tomorrowland Around The World“-Festivals beschloss. Einige seiner aufmerksamsten Fans identifizierten „Fire“ sofort als Sound einer neuen Ytram-Produktion, auf kongeniale Weise ergänzt von Elderbrooks faszinierenden Vocals.
 
„Ich wurde von einem guten Freund in Elderbrooks Musik eingeführt und habe seinen Sound sofort geliebt“, erklärt Garrix. „Während meiner Ferien habe ich seine Musik pausenlos gehört. Er trat dann via Instagram in Kontakt mit mir, nachdem einer seiner Tracks in meinen Insta-Stories auftauchte. Es geschah alles super fließend und organisch, das mag ich. Wir haben uns einfach sofort verstanden und dies ist nun das Endergebnis. “
 
„Ich war schon immer Fan von Martin und während des Lockdowns habe ich gesehen, dass er einen Clip meines Songs ‚Numb‘ postete“, erklärt Elderbrook. „Deshalb habe ich mich an ihn gewandt, um zu sehen, ob er gemeinsam an etwas arbeiten möchte. Es war auf dem Höhepunkt der Quarantäne und wir mussten über Zoom an dem Song hin- und herarbeiten. Wir haben uns noch nicht getroffen, was ein verrückter Gedanke ist, aber wir haben ein großartiges Lied und können es kaum erwarten, dass alle es zu hören bekommen.“
 


Homepage: Sony Music Grafik: JoKer
Am 01.10.2020 um 15:00 Uhr von JoKer


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

Keine Kommentare




Bookmarks